• Bahnausbau München
  • »
  • Netzausweitung durch neue Strecken und Stationen » Projekt: Erdinger Ringschluss - 1. Bauabschnitt: Flughafen München bis Schwaigerloh

Erdinger Ringschluss - 1. Bauabschnitt: Flughafen München bis Schwaigerloh

einschließlich barrierefreier Ausbau

Kurzbeschreibung

  • Neubau einer zweigleisigen, elektrifizierten ca. 4 km langen Strecke vom bestehenden Flughafentunnel in Richtung Osten bis auf Höhe Kirchenstraße (Schwaig)
  • Auf dem Gelände des Flughafens erfolgt der Trassenverlauf unterirdisch und berücksichtigt die künftigen Ausbauabsichten des Flughafens München. Die Flughafen München GmbH realisiert hierzu den Tunnelrohbau.
  • Errichtung des neuen Bahnhofs in Schwaigerloh mit zwei Außenbahnsteigen und einer barrierefreien Personenunterführung mit Anschluss über Rampen
  • Erstellung der Abstell- und Wendeanlage Schwaigerloh
  • Neubau eines elektronischen Stellwerks
  • Herstellung des erforderlichen Schallschutzes
  • Bau einer Eisenbahnbrücke und dreier Straßenbrücken
  • Im Rahmen eines separaten Projekts erfolgt der Weiterbau der zweigleisigen, elektrifizierten Strecke von Schwaigerloh bis Altenerding.

  • Schaffung von zusätzlichen Abstell- und Wendemöglichkeiten für am Flughafen endende Züge
  • Anbindung des Bereiches Schwaigerloh an den Schienenpersonennahverkehr
  • Verbesserung der Betriebsqualität

  • Ca. 65 Mio. Euro (Kostenkalkulation auf Basis der Planung des Freistaat Bayern)
  • zusätzliche 115 Mio. Euro investiert die Flughafen München GmbH in den Tunnelbau

  • Bund
  • Freistaat Bayern
  • Flughafen München GmbH
  • Deutsche Bahn AG

  • Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat den Planfeststellungsbeschluss Anfang April 2018 erlassen.

  • Die Auflagen aus dem Planfeststellungsbeschluss werden in die Planung eingearbeitet. Anschließend erfolgt die Unterzeichnung des Realisierungs- und Finanzierungsvertrages.
  • Die Inbetriebnahme ist für 2024 geplant.