• Bahnausbau München
  • »
  • Projekte
  • »
  • Beseitigung von Engpässen im Streckennetz » Projekt: Viergleisiger Ausbau Daglfing–Johanneskirchen

Viergleisiger Ausbau Daglfing–Johanneskirchen

einschließlich barrierefreier Ausbau

Kurzbeschreibung

  • Fünf Kilometer langer Ausbau der zweigleisigen Strecke Daglfing-Johanneskirchen zu einer viergleisigen Strecke
  • Drei S-Bahnstationen werden barrierefrei und neu gebaut: Daglfing, Englschalking, Johanneskirchen
  • Zwei Neubauten von Brücken an der Brodersenstraße und Daglfinger Straße als Ersatz für die heutigen beschrankten Bahnübergänge

 

  • S-Bahn und Güterverkehr werden künftig separiert und auf jeweils eigenen Gleisen geführt, um den heutigen Kapazitätsengpass für die Zukunft zu beseitigen

  • Erste Grobkostenschätzungen: ebenerdig 0,9 Mrd. Euro | Tunnel 2,4 Mrd. Euro | Trog 2,2 Mrd. Euro

  • Stufe 1 der Vorplanung ist abgeschlossen. Das Ergebnis des Variantenauswahlverfahrens liegt vor. Die ebenerdige Variante ist nach allen Gesichtspunkten die beste Variante und soll im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr weiter geplant werden.
  • Im Auftrag der Stadt München wird die Stufe 2 der Vorplanung zusätzlich zur ebenerdigen Variante auch für die Tunnelvariante durchgeführt.
  • Vorteil: Nach Abschluss und dem Vorliegen der Ergebnisse beider Planungen können das Bundesministerium für Digitales und Verkehr, die DB und die Stadt München über das weitere Vorgehen mit Blick auf Zeit und Kosten beraten.
  • In der ersten Jahreshälfte 2021 werden im Planungsabschnitt die notwendigen Baugrundaufschlussbohrungen durchgeführt.

  • Die Feinvariantenuntersuchung (zweite Stufe der Vorplanung) wurde für die ebenerdige Variante und die Tunnelvariante beauftragt und startete im Januar 2021.
  • Die Termine für Baubeginn und Inbetriebnahme sind noch offen. Diese sind von der letztlich zu realisierenden Variante abhängig
  • Grob-
    planung
  • Fein-
    planung
  • Genehmigungs-
    verfahren
  • Bauvor-
    bereitung
  • Bauphase
     
  • Inbetrieb-
    nahme
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Projekt Website

Planung aus einer Hand für künftige U- und S-Bahnstation in Englschalking: Stadt München und DB Netz AG vereinbaren erweiterte Machbarkeitsstudie

Die DB Netz AG bindet in ihre laufende Planung für den viergleisigen Ausbau zwischen Daglfing und Johanneskirchen ab sofort die Planung für ein gemeinsames Kreuzungsbauwerk der S-Bahnlinie S8 und der U-Bahnlinie U4 in Englschalking ein.

Dem Boden zwischen Daglfing und Johanneskirchen auf den Grund gegangen

Die Bohrungen sollen für den geplanten viergleisigen Ausbau wichtige Erkenntnisse zu Eigenschaften des Bodens und zum Grundwasserstand liefern