Bahnbaustelle Neufahrner Nordkurve: Der Countdown läuft

Gleise, Signale und Oberleitungen – Bei der Neufahrner Nordkurve steht alles im Zeichen der letzten Bauarbeiten. Die letzten Baumaterialien sind angeliefert und werden in den kommenden Wochen eingebaut. 

Knapp 11 000 Tonnen Schotter und 6700 Schwellen wurden Anfang August mit Güterzüge angefahren und in das neue Gleisbett der Neufahrner Kurve eingebracht. Danach fuhren Stopfmaschinen auf, die die neuen Schienen in ihre endgültige Lage brachten. Im nächsten Schritt ließ die DB die letzten über 70 Oberleitungsmasten setzen und die Leitungen ziehen. Bereits Ende Juli war auch das neue Stellwerk, mit dem 36 Signale und acht Weichen gesteuert werden, angeschlossen worden. Dafür waren über 50 Kilometer Kabel notwendig.

In den kommenden Wochen werden die letzten Arbeiten an der Großbaustelle abgeschlossen. Mitte Dezember 2018 rollen dann die ersten Züge auf dem neuen Bauwerk und verbinden die Region rund um Regensburg direkt mit dem Flughafen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Die letzten Arbeiten auf der Neufahrner Kurve laufen auf Hochtouren

Zurück