Bahnausbau Region München: Unser Jahresprogramm für 2018

Für das Jahr 2018 haben wir uns beim Bahnausbau in der Region München einiges vorgenommen. Verschiedene Projekte wollen wir abschließen, bei anderen beginnen wir mit dem Bau. Bei weiteren Vorhaben wollen wir wichtige Meilensteine in der Planung erreichen.

Diese Projekte sollen im Jahr 2018 in Betrieb gehen
Mit dem Einbau der Aufzüge möchten wir im Frühjahr den barrierefreien Ausbau der Stationen München-Perlach, Höllriegelskreuth und Stockdorf abschließen. Im Herbst soll auch der Holzkirchner Flügelbahnhof, der die Gleise 5-10 am Münchner Hauptbahnhof umfasst, barrierefrei sein.

Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 ist die Inbetriebnahme der Neufahrner Kurve vorgesehen, die Freising auf direktem Weg mit dem Flughafen verbindet. Dann können direkte Züge von Regensburg über Landshut und Freising zum Flughafen fahren.

Die Neufahrner Kurve soll zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 in Betrieb gehen.

Bei folgenden Projekten planen wir 2018 den Baubeginn
Am 21. Februar 2018 starten wir mit einem feierlichen Spatenstich den barrierefreien Ausbau der Stationen Unterschleißheim und Lohhof an der S1. Im Frühjahr beginnen wir mit den Bauarbeiten für den barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe München-Riem und Feldkirchen an der S2 Richtung Erding.

Im 2. Halbjahr geben wir den Startschuss für die Aufhöhung des Gleises 11 am Münchner Hauptbahnhof, um auch dort einen bequemen Einstieg in die Züge zu ermöglichen.

Am 23. März 2018 ist der erste Spatenstich für die Ausbaustrecke München–Memmingen–Lindau (ABS 48) geplant. Damit startet der Ausbau einer wichtigen Zulaufstrecke nach München. Die Strecke durch das Allgäu wird elektrifiziert und für höhere Geschwindigkeiten ertüchtigt. Sie stellt in diesem Jahr Bayerns längste Bahnbaustelle dar. Mit der für Dezember 2020 geplanten Inbetriebnahme wird sich die Reisezeit nach Zürich um rund eine Stunde verkürzen.


Hier wird 2018 weitergebaut
Im gesamten Jahr 2018 laufen die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke weiter. Wichtige Meilensteine in diesem Jahr sind der Abschluss der bauvorbereitenden Maßnahmen und der Beginn der Hautbaumaßnahmen am Marienhof. Am Hauptbahnhof beginnen die Hauptbaumaßnahmen nach aktuellen Planungen ab Ende dieses Jahres. Im Westen der Stadt werden das gesamte Jahr über Vorabmaßnahmen für den oberirdischen Streckenteil durchgeführt.

Ebenfalls weitergeführt werden die im Juli 2017 begonnen Arbeiten zur Erweiterung der S-Bahn-Abstellanlage in München-Steinhausen und die Bauarbeiten für die Verlängerung des Flughafentunnels im Zuge des Erdinger Ringschlusses.

Hier wollen wir wichtige Meilensteine bei der Planung erreichen
Für die S7-Verlängerung nach Geretsried haben wir die Einigung der Projektpartner bezüglich des Bahnhofsbereichs in Wolfratshausen in die Planung eingearbeitet und wollen mit den überarbeiteten Unterlagen die Planfeststellung beantragen.

Auch beim Erdinger Ringschluss geht es voran: Für den 1. Bauabschnitt zwischen dem Flughafen München und der westlichen Stadtgrenze von Erding erwarten wir in Kürze den Planfeststellungsbeschluss. Für den 2. Bauabschnitt zwischen Schwaigerloh und Erding sowie für die Walpertskirchner Spange möchten wir in diesem Jahr die Baurechtsverfahren starten. Über diese Strecken sollen künftig überregionale Züge aus Richtung Salzburg, Mühldorf und Dorfen auf direktem Weg zum Flughafen rollen und die S2 kann über Erding hinaus zum Flughafen verlängert werden.

Für den Regionalzughalt München Poccistraße ist die Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung über Vorentwurfsplanung, Entwurfsplanung und Genehmigungsplanung mit dem Freistaat Bayern vorgesehen. Damit kann die Planung für den neuen Haltepunkt starten.

Über sämtliche Planungs- und Baufortschritte werden wir Sie aktuell auf dieser Website informieren.

Einen Gesamtüberblick zu den Bauschwerpunkten der Deutschen Bahn AG in Bayern finden Sie hier.

Zurück